Bedarfsanalyse für das Projekt i-literacy : Empirische Untersuchung der Informationskompetenz der Studierenden der Universität Augsburg

  • In dem Projekt i-literacy wird das Ziel verfolgt, den Studierenden der Universität Augsburg umfassende Fähigkeiten zur Informationskompetenz zu vermitteln und deren Leistungen auf einem hohen akademischen Niveau zu halten. Zu diesem Zweck wurde am Institut für Medien und Bildungstechnologie eine Bedarfsanalyse zur Informationskompetenz in Form einer Online-Befragung durchgeführt. Dabei fällt besonders auf, dass die Selbstbewertung der Studierenden im Bereich der Informationskompetenz zu positiv ist. Nur knapp die Hälfte kann Wissensfragen zur Internetrecherche korrekt beantworten. Weiterhin werden unzureichende Kenntnisse im Bereich der gängigen Internetrecherchetools deutlich. Die größten Defizite zeigen sich in der Informationssuche in Bibliotheksbeständen und Datenbanken. Außerdem ist es überraschend, dass nur die Hälfte der Befragten bereit wäre, ECTS Kurse zur Erlangung von Informationskompetenz zu belegen, obwohl neunundneunzig Prozent diese Eigenschaft als mindestens wichtig bewIn dem Projekt i-literacy wird das Ziel verfolgt, den Studierenden der Universität Augsburg umfassende Fähigkeiten zur Informationskompetenz zu vermitteln und deren Leistungen auf einem hohen akademischen Niveau zu halten. Zu diesem Zweck wurde am Institut für Medien und Bildungstechnologie eine Bedarfsanalyse zur Informationskompetenz in Form einer Online-Befragung durchgeführt. Dabei fällt besonders auf, dass die Selbstbewertung der Studierenden im Bereich der Informationskompetenz zu positiv ist. Nur knapp die Hälfte kann Wissensfragen zur Internetrecherche korrekt beantworten. Weiterhin werden unzureichende Kenntnisse im Bereich der gängigen Internetrecherchetools deutlich. Die größten Defizite zeigen sich in der Informationssuche in Bibliotheksbeständen und Datenbanken. Außerdem ist es überraschend, dass nur die Hälfte der Befragten bereit wäre, ECTS Kurse zur Erlangung von Informationskompetenz zu belegen, obwohl neunundneunzig Prozent diese Eigenschaft als mindestens wichtig bewerten. Diese Ergebnisse werden bei der Konzeption und Implementierung des Projekts i-literacy berücksichtig und mit einbezogen.show moreshow less
  • The project i-literacy follows the goal to foster information literacy competencies of the students of the University of Augsburg and to enable them to perform on a high level. For these purposes a requirement analysis of actual information literacy competencies has been completed in form of an online-survey at the Institute for Media and Educational Technology. It is noticeable that the self-evaluation of the students in the area of information literacy is too positive. Just about half of the respondents can answer questions of knowledge in the area of internet research correctly. Furthermore the skills in the area of common internet research tools are insufficient. The biggest deficits are shown in the information research in library holdings and databases. Moreover it is astonishing that only half of the respondents would take part in a class to learn the abilities of information literacy, even though 99 percent of them evaluate information literacy as an important competency. ThoseThe project i-literacy follows the goal to foster information literacy competencies of the students of the University of Augsburg and to enable them to perform on a high level. For these purposes a requirement analysis of actual information literacy competencies has been completed in form of an online-survey at the Institute for Media and Educational Technology. It is noticeable that the self-evaluation of the students in the area of information literacy is too positive. Just about half of the respondents can answer questions of knowledge in the area of internet research correctly. Furthermore the skills in the area of common internet research tools are insufficient. The biggest deficits are shown in the information research in library holdings and databases. Moreover it is astonishing that only half of the respondents would take part in a class to learn the abilities of information literacy, even though 99 percent of them evaluate information literacy as an important competency. Those results will be considered and included in the implementation of the project i-literacy.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Nina Heinze
URN:urn:nbn:de:bvb:384-opus4-5414
Frontdoor URLhttp://opus.bibliothek.uni-augsburg.de/opus4/frontdoor/index/index/docId/685
Series (Serial Number):Arbeitsberichte der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg, Medienpädagogik (19)
Type:Report
Language:German
Publishing Institution:Universität Augsburg
Contributing Corporation:Institut für Medien und Bildungstechnologie
Release Date:2008/05/30
Tag:Projekt i-literacy; Schlüsselkompetenzen; wissenschaftliches Arbeiten
information literacy
GND-Keyword:Augsburg / Universität; Informationskompetenz; Student; Umfrage
Institutes:Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät / Medienpädagogik
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 37 Bildung und Erziehung / 370 Bildung und Erziehung

$Rev$