Franz Xaver König, Johann Weiß und die Deckenfresken der Benediktinerstiftskirche St. Peter in Salzburg

  • Die Diskussion um die Autorschaft der Deckenfresken der Benediktinerabteikirche St. Peter in Salzburg wird bestimmt von den Namen Franz Xaver König und Johann Weiß. Während die noch 1997 vorgetragene Meinung, Weiß sei an diesen Fresken bestenfalls in einer untergeordneten Rolle beteiligt gewesen, sich kaum halten lässt, ist die präzise Bestimmung der Anteile Weiß' und Königs nach wie vor nicht unproblematisch. Außerdem ist bislang erst ansatzweise geklärt, aus welchen Quellen sich Weiß' künstlerische Handschrift speist, der mitunter allzu pauschal und vereinfachend als 'Augsburger' klassifiziert wird.

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Peter StollGND
URN:urn:nbn:de:bvb:384-opus4-11205
Frontdoor URLhttps://opus.bibliothek.uni-augsburg.de/opus4/1336
Type:Article
Language:German
Publishing Institution:Universität Augsburg
Release Date:2009/12/14
GND-Keyword:Salzburg / Sankt Peter; Freskomalerei
Institutes:Universitätsbibliothek / Universitätsbibliothek
Dewey Decimal Classification:7 Künste und Unterhaltung / 75 Malerei / 750 Malerei, Gemälde
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht