Literarische Qualität und (Re-)Konstruktion gesellschaftlicher Wirklichkeiten in der neueren deutschen Kinder- und Jugendliteratur: aufgezeigt an Romanen von A. Steinhöfel, M. Wildner und W. Herrndorf

  • Kulturell anerkannte Kinder- und Jugendliteratur weist heute eine erhöhte thematische Komplexität und literarästhetische Qualität auf. Belegen lässt sich dies an Andreas Steinhöfels Kinderkrimi "Rico, Oskar und die Tieferschatten" (2008), Martina Wildners psychologischem Sportlerroman "Königin des Sprungturms" (2013) und an Wolfgang Herrndorfs literarischem Roadmovie "Tschick" (2010). Bei aller gebotenen Vorsicht vor naiven Abbildungsverhältnissen zwischen literarischem Realismus und sozialer Realität lassen sich die Beispielromane auch als (Re-)Konstruktionen aktueller gesellschaftlicher Wirklichkeiten lesen.

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Klaus MaiwaldGND
URN:urn:nbn:de:bvb:384-opus4-38098
Frontdoor URLhttps://opus.bibliothek.uni-augsburg.de/opus4/3809
Type:Article
Language:German
Publishing Institution:Universität Augsburg
Release Date:2016/08/24
GND-Keyword:Steinhöfel, Andreas (1962-): Rico, Oskar und die Tieferschatten; Wildner, Martina (1968-): Königin des Sprungturms; Herrndorf, Wolfgang (1965-2013): Tschick; Jugendliteratur; Realitätsbezug
Institutes:Philologisch-Historische Fakultät / Germanistik/Deutsch
Dewey Decimal Classification:8 Literatur / 83 Deutsche und verwandte Literaturen / 830 Literaturen germanischer Sprachen; Deutsche Literatur
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht