Lokalfürsten der Regionalzeitung: Wer bestimmt die redaktionelle Nachrichtenauswahl im Lokalteil?

  • Zwischen der Journalismusforschung und der Lokaljournalismusforschung klafft nach wie vor eine besonders große Lücke. Dabei gilt die Regionalisierung – sprich: die Betonung des lokalen Aspekts – als grundsätzliche Überlebensstrategie für Zeitungsverlage. Die Akteure des Lokaljournalismus, die Lokaljournalisten selbst, spielen somit in Zukunft eine Schlüsselrolle. Sie sollten daher mit all ihren Besonderheiten in den Fokus wissenschaftlicher Untersuchungen und Theoriebildungen rücken. Bislang hat sie die Wissenschaft eher stiefmütterlich behandelt. Die vorliegende Dissertation will nun mit dieser Tradition ein Stück weit brechen, indem sie - anhand eines akteurszentrierten Ansatzes - untersucht, wer unter welchen Bedingungen die Themen im Lokalen bestimmt. Diese empirische Arbeit ist eine journalismustheoretische Gatekeeper-Studie. Sie widmet sich jedoch weniger der Benennung von Defiziten der Lokalberichterstattung wie bisherige Studien dieser Art. Vielmehr erforscht sie dieZwischen der Journalismusforschung und der Lokaljournalismusforschung klafft nach wie vor eine besonders große Lücke. Dabei gilt die Regionalisierung – sprich: die Betonung des lokalen Aspekts – als grundsätzliche Überlebensstrategie für Zeitungsverlage. Die Akteure des Lokaljournalismus, die Lokaljournalisten selbst, spielen somit in Zukunft eine Schlüsselrolle. Sie sollten daher mit all ihren Besonderheiten in den Fokus wissenschaftlicher Untersuchungen und Theoriebildungen rücken. Bislang hat sie die Wissenschaft eher stiefmütterlich behandelt. Die vorliegende Dissertation will nun mit dieser Tradition ein Stück weit brechen, indem sie - anhand eines akteurszentrierten Ansatzes - untersucht, wer unter welchen Bedingungen die Themen im Lokalen bestimmt. Diese empirische Arbeit ist eine journalismustheoretische Gatekeeper-Studie. Sie widmet sich jedoch weniger der Benennung von Defiziten der Lokalberichterstattung wie bisherige Studien dieser Art. Vielmehr erforscht sie die Bedingungen, unter denen Zeitungsinhalte entstehen - und wodurch sich diejenigen Lokaljournalisten auszeichnen, die sich mit "ihren" Themen durchsetzen. Denn dieses Wissen erklärt besagte Defizite - und ermöglicht somit auch eine "maßgeschneiderte" Personalplanung, die wiederum eine qualitativ hochwertigere Berichterstattung nach sich zieht.show moreshow less

Download full text files

Export metadata

Statistics

Number of document requests

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Barbara Nazarewska
URN:urn:nbn:de:bvb:384-opus4-37521
Frontdoor URLhttps://opus.bibliothek.uni-augsburg.de/opus4/3752
Advisor:Christiane Eilders
Type:Doctoral Thesis
Language:German
Publishing Institution:Universität Augsburg
Granting Institution:Universität Augsburg, Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät
Date of final exam:2015/04/17
Release Date:2016/06/01
GND-Keyword:Lokalberichterstattung; Gatekeeper; Regionalpresse
Institutes:Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät / imwk - Institut für Medien, Wissen und Kommunikation
Dewey Decimal Classification:0 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke / 07 Publizistische Medien, Journalismus, Verlagswesen / 070 Publizistische Medien, Journalismus, Verlagswesen
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht